WIR HELFEN IHNEN HERAUSZUFINDEN, OB ES REALISTISCH IST, EINE NORMALE PERSON AUF EINER DATING-WEBSITE

Erstens: Esist wichtig zu wissen, dass jeder Mensch eine eigene Vorstellung von Normalität hat. Für manche Menschen ist es normal, sich ohne Verpflichtungen zu verabreden und jede Nacht auf Partys zu gehen. Für andere ist es normal, in einer ernsthaften Beziehung zu leben, gemeinsam zu wachsen und sich zu entwickeln und eine Familie zu gründen. Einige werden sich mit einer Hausfrau wohlfühlen, für andere ist das Ideal eine Karrierefrau. Es gibt Frauen, für die ein Mann, der Alkoholiker und Glücksspieler ist, die Norm ist. Es ist also wichtig, den Zweck der Suche zu definieren.

Überlegen Sie, welche Art von Beziehung Sie wollen. Stellen Sie sich ein Porträt Ihres zukünftigen Partners vor. Welche Eigenschaften sind wichtig, welche Fehler kann man in Kauf nehmen und welche sind inakzeptabel. Entscheiden Sie, was für Sie die «Normalität» bedeutet.

Übrigens, sobald Sie ein ungefähres Bild und einen Charakter Ihres zukünftigen Seelenverwandten im Kopf haben, werden Sie beginnen, solche Nutzer auf der Website zu treffen. Probieren Sie es aus!

Zweitens: Wenn Sie auf einer Dating-Website sind (oder daran denken, ein Profil dort zu erstellen), gibt es wahrscheinlich jemanden, den Sie kennen, was bedeutet, dass sich mindestens zwei normale Menschen bereits online nach einem Partner suchen. Ja, vor 10 Jahren wurden Websites von «Nichtstuern», Arbeitslosen, Faulenzern und denjenigen genutzt, die im wirklichen Leben keine Kontakte knüpfen konnten. In den letzten Jahren hat sich die Situation geändert. Dating-Apps werden heute von vielbeschäftigten Menschen eingerichtet, die nicht die Zeit oder die Möglichkeit haben, im wirklichen Leben nach einem Paar zu suchen.

Geschäftsleute und erfolgreiche Menschen, die sich für Arbeit, Selbstentfaltung und Sport interessieren, finden keine Zeit und Energie, um sich regelmäßig persönlich kennenzulernen, und gehen deshalb auf Websites in der Hoffnung, Gleichgesinnte zu treffen und Familien zu gründen. Die Arbeit ist toll, aber man möchte, dass jemand zu Hause wartet.

Drittens: Online-Dating-Services sind praktisch, weil man die Person kennen und verstehen lernt und entscheiden kann, ob es sich lohnt, das Gespräch fortzusetzen. Hier können Sie ein oder zwei Wochen lang miteinander korrespondieren, sich gegenseitig anrufen, Ihre Ansichten über das Leben austauschen und provokante Fragen stellen. Wenn man jemanden persönlich trifft, lernt man ihn nicht so schnell kennen.

Der britische Psychologe Geoffrey Gavin führte eine Studie zur Wirksamkeit von Online-Dating durch. Jugendliche im Alter von 19 bis 26 Jahren, die auf der Suche nach einer ernsthaften Beziehung waren, meldeten sich bei Online-Dating-Diensten an. 72 % der Teilnehmer kommunizierten weiterhin im wirklichen Leben. Soziologische Untersuchungen zeigen, dass Dating-Apps die Entwicklung der Gesellschaft beeinflussen und ihre Vielfalt erhöhen.